Lehrstuhl für
Multimediakommunikation und Signalverarbeitung
Prof. Dr.-Ing. André Kaup

Entwurf einer Strategie zur Bestimmung der optimalen Anzahl und Reihenfolge von Wavelet-Zerlegungsstufen

Betreuer:M.Sc. Daniela Lanz (Raum 01.178)
Hochschullehrer:Prof. Dr.-Ing. André Kaup
Datei:Info-PDF
Info:

Eine Wavelettransformation zerlegt ein Signal in einen hoch- und einen tieffrequenten Anteil und ermöglicht damit eine Analyse des Signals in mehreren Auflösungsstufen sowie eine effiziente Codierung durch die Energiekompaktierung im tieffrequenten Teilband. Besonders bei hochdimensionalen Volumendaten, wie sie beispielsweise in der Medizintechnik vorkommen, ist eine geschickte skalierbare Repräsentation von großem Vorteil.
Über die klassische Wavelettransformation hinaus ist für die Codierung von Hypervolumendatensätzen auch der Einsatz von Wavelet-Paket-Transformationen in zeitlicher und örtlicher Richtung sinnvoll. Die Wavelet-Paket-Transformation zeichnet sich dadurch aus, dass auch Hochpassteilbänder iterativ zerlegt werden, wenn das zu codierende Signal signifikante Energieanteile bei höheren Frequenzen enthält.
In dieser Arbeit soll daher ein Verfahren entworfen werden, dass basierend auf baumbasierten Suchstrategien die optimale Struktur im Sinne der Codiereffizienz ermittelt. Die Transformationsstruktur hat naturgemäß einen erheblichen Einfluss auf den wahlfreien Zugriff der einzelnen Volumenschichten. Daher muss weiterhin für jede untersuchte Transformationsstruktur die Abhängigkeit einer beliebigen Volumenschicht von anderen Teilen des codierten Volumens angegeben werden.

Typ:Masterarbeit
Status:Angeboten