Lehrstuhl für
Multimediakommunikation und Signalverarbeitung
Prof. Dr.-Ing. André Kaup

Realisierung eines Messaufbaus zur Untersuchung von auf Bewegungsschät-zung basierenden Super-Resolution-Ansätzen

Betreuer:M.Sc. Martin Pöllot (Raum 01.178)
Hochschullehrer:Prof. Dr.-Ing. André Kaup
Student:Zhang, Binlin
Beginn:08.11.2017
Info:

In der Videoüberwachung kommen häufig Kamerasysteme mit sehr großen Sichtfeldern zum Einsatz. Mittels Super-Resolution-Verfahren können niedrigaufgelöste Bild- und Videodaten genutzt werden, um hochaufgelöste Daten zu erhalten. Dies ist besonders nützlich in Bereichen, in denen eine permanente Überwachung notwendig ist. Da hochaufgelöste Bilder mehr Speicherplatz und teureres Aufnahmeequipment benötigen, ist es sinnvoller Kameras einzusetzen, die eine niedrigere Auflösung besitzen. Der Vorteil liegt in einer Reduzierung der gespeicherten Datenmenge und kostengünstigeren Kameras, die dafür verwendet werden können. Für die Berechnung der Sub-Pixel-Positionen, welche für eine Auflösungserhöhung notwendig sind, ist immer eine Bewegung erforderlich, im Idealfall in der kompletten aufgezeichneten Szene. Um den Einfluss solcher Bewegungen kontrolliert zu untersuchen, kann eine Vorrichtung installiert werden, die ein Objekt oder die Kamera in vordefinierter Art und Weise bewegt.

Frau Binlin erhält die Aufgabe, im Rahmen eines Forschungspraktikums die Steuerung und Inbetriebnahme eines Verfahrtisches zu realisieren, der in der Lage ist, verschiedene Bewegungen auszuführen. Diese Bewegungen sollen gleichmäßige, lineare Bewegungen erlauben, aber auch komplexere Bewegungen mit variierenden Geschwindigkeiten. Die Umsetzung soll mittels Raspberry Pi gesteuert werden. Anschließend sollen verschiedene Tests durchgeführt werden, die Aufschluss darüber liefern, welche Bewegungen sich besonders gut für Super-Resolution-Verfahren, die auf Bewegungsschätzung basieren, eignen. Es soll sowohl die Bewegung von Objekten vor der Kamera als auch die Bewegung der kompletten Szene durch eine Bewegung der Kamera untersucht werden. Abschließend sollen die umgesetzten Implementierungen sowie die Ergebnisse für die verschiedenen Szenarien in einem kurzen Bericht aussagekräftig dargestellt werden.

Im Rahmen der Arbeit soll eine Literaturrecherche zur Bestimmung des Standes der Technik durchgeführt werden. Weiterhin wird auf eine saubere Dokumentation der Arbeit Wert gelegt, sowie auf aussagekräftige Kommentare im Quellcode.

Typ:Forschungspraktikum
Status:Laufend